INNOVATIVE TECHNOLOGIEN 
Die Impuls-Leisungselektronik von RZ-IT

Hochstrom aus Wärme 

Temoel.JPG

Ein noch nicht erkanntes und verstandenes Potential der Umwandlung Strom aus Wärme.
 

Die kinetische Translationsenergie aus Wärmeenergie, ultrarote Strahlung, ist nach der Umwandlung als immens hohen Stromfluss verfügbar und wird aus Unkenntnis der Vorgängen der Kontaktflächenfunktionen ignoriert.

Verschiedene thermoelektrische Metallen- oder Legierungen emittieren bei gleichbleibender Temperatur eine unterschiedliche Elektronendichte. Wird der Kontaktfläche Wärme zugeführt, wandern die freien Elektronen in den kälteren der beiden Anschlussleitungen als Thermospannung. Die Spannungsdifferenz, gleich Elektronenmengen zwischen den Leitungen und ist der Thermospannung des Elementes.

​Die typische Eigenschaft von Flach-Thermoelementen ist der extrem hohe Stromwert mit relatv niedriger Spannung.
​Die nur durch Zufall entstandene molekulare Verschmelzung zweier thermolektrischer Metalle oder Legierungen liefern nur einen Bruchteil der tatsächlich möglichen Stromleisung.

Die Fertigung mit nano-Kohlenstoff als Träger von thermoelektrischen Substanzen ist sehr kompakt mit hoher Leistung, auch bei Zimmertemperatur.

 

Wird bei der Fertigung von Flach-Thermoelementen die neue Legierung ZA3 zugefügt, steigt der Wirkungsgrad um über 15%.

 

5kilo4.jpg

 

tvx.jpg
strokreis.jpg
TE-Halbleiter.JPG
Add-Thermogenerator
Thermoelemente..JPG
ThermDio.jpg
TherTemp3.JPG
TeGrad2.JPG
ADD-Bhkw.JPG
Thermogeneratoren ideal für die Besiedlung auf dem Mond
TYP E 001.jpg

Handelsübliche Elemente wie Typ E sind Bimetall-Thermoelemente, die Erdkugel ist ein Mono-Thermoelement.

res817745_fit_783x522_0.jpg



Unsere Erde ist ein global sphärisches mono-Thermoelement.

 

Das Innere der Erde mit 2000 – 6000°C verdrängte seit Bestehen die periphären Elektronen aller Atome der Erdmaterie. Die so freigewordenen Elektronen fliessen, nach Seebeck-Effekt, zwangsläufig an der Erdkruste mit geringerer Temperatur. Der Erdkern bis oberster Erdmantel ist elektrisch positiv, die Athmosphäre insbesondere die Wolken sind negative Ladungsträger.

Die Folge ist in der Athmosphäre ein Elektronenüberfluss aufgeladen mit elektrischen Entladungen zum lokalen Potentialausgleich wie Blitzerescheinungen mit hohem Einfluss auf die Wetterlage und macht das aktuelle Leben ohne Raumanzug so möglich.

Rudolf Zölde. Alle Rechte vorbehalten.

OIP (1).jpg
Die Entstehung der Blitze im Ausbruchbereich eines aktiven Vulkans.

Die Materie der hocherwärmten Lava verdrängt alle nicht festgebundenen Elektronen, ist dadurch mit positivem Ladungspotential und kontaktiert sofort als Bitze mit der in der Athmosphäre befindlichen negativ geladenen Elektronen.
PAT 002.jpg
PatTH 002.jpg
HWR 001.jpg
Patent offenlegung 1994, DE 43 13 827 A1 Ttermostromgenerator inclusive Wechselrichter mechanisch und elektronisch unkonventioneller Bauart, insbesondere für Hochleistung bis 10.000 Ampere. 
​Bilder, drei von acht Blatt.